• Diamanten

    Diamanten

  • Diamanten

    Diamanten

  • Diamanten

    Diamanten

Wer Diamanten besitzt und diese zu Bargeld machen möchte, findet auf dem Markt zahlreiche Ankäufer. Diese bieten den Ankauf nicht nur von zertifizierten Diamanten an, sondern auch von Diamanten ohne Zertifikat. Selbst beschädigte Diamanten werden angekauft.

In der Regel reicht, falls vorhanden, die Zusendung einer Kopie des Zertifikats, damit der Ankäufer ermitteln kann, welchen Wert der Diamant hat. Anschließend übermittelt er sein Angebot an den Käufer und dieser kann entscheiden, ob er bereit ist, die Diamanten zu diesem Preis zu verkaufen.

Diamanten ohne Zertifikat verkaufen – kein Problem

Auch wenn zum Diamanten kein Zertifikat vorhanden ist, kann dieser problemlos verkauft werden. Allerdings muss man dafür einen Termin mit einem Diamantengutachter vereinbaren. Dieser wird dann Reinheit, Farbe, Gewicht und Schliff des Diamanten überprüfen und anhand dieser Kriterien den Wert bestimmen. Bei seriösen Ankäufern, wie der WEGHV GmbH, werden nur Diamantengutachter eingesetzt, die sich der strengen, umfassenden Ausbildung in Antwerpen unterzogen haben.

Diamanten versteigern

Um Diamanten zu verkaufen, kann man auch eine Versteigerung nutzen. Dafür kann ein Broker eingesetzt werden. Die WEGHV GmbH bietet diese Dienstleistung an. Die Diamanten werden an den internationalen Börsen zum Verkauf angeboten und an den Meistbietenden schließlich verkauft.

Die Gelder aus dem Verkauf der Diamanten werden dabei stets zeitnah ausgezahlt, bei einem Termin vor Ort in bar, ansonsten per Überweisung. Innerhalb von nur zwei Stunden erfolgt dabei die Gutschrift auf dem eigenen Konto.