• Diamanten

    Diamanten

  • Diamanten

    Diamanten

  • Diamanten

    Diamanten

Der Hearts & Arrows Schliff für Diamanten

Eine weitere Schliffform für Diamanten ist der Hearts & Arrows Schliff. Dabei handelt es sich um eine Sonderform des Brillantschliffs. Auf der Oberseite des Diamanten sind acht nach außen weisende, punksymmetrisch angeordnete Pfeile zu sehen, auf der Unterseite zeigen sich acht Herzen, die ebenfalls punksymmetrisch angeordnet sind. Der Hearts & Arrows Schliff kommt allerdings nur dann richtig zur Geltung, wenn die Winkel- und Längenverhältnisse korrekt eingehalten werden. Dann entsteht ein besonders gleichmäßiges Muster auf dem Diamanten.

Wie kam es zum Hearts & Arrows Schliff?

Geplant war die Entwicklung dieser Schliffform für Diamanten ursprünglich nicht. Man hat sie eher einem Zufall aus den 1980er Jahren zu verdanken. Damals erkannte der japanische Diamantschleifer Takanori Tamura, dass das Muster aus Pfeilen und Herzen entsteht, wenn bestimmte Schliffparameter beachtet werden.

Anschließend begann man in japanischen Labors damit, einen Diamantschliff zu entwickeln, der sich am Tolkowsky-Diamant aus dem Jahre 1919 orientierte. Dabei sollte vor allem eine perfekte Symmetrie erreicht werden und man musste die ganz speziellen Proportionen beachten. Die Tafelfacette beispielsweise muss kleiner als beim klassischen Brillantschliff ausfallen. 1988 entstand schließlich der Name Hearts & Arrows für diese Schliffform. Er wurde von Kinsaku Yamashito eingeführt und auch gleich patentiert. Ab den frühen 1990er Jahren gewann der Hearts & Arrows Schliff an Bedeutung auch über die Grenzen Japans hinaus.

Allerdings ist der Hearts & Arrows Schliff ausschließlich unter dem Firescope zu sehen. Dieser Reflektor wurde in den 1970er Jahren von Kazumi Okuda entwickelt. Er ermöglicht es, ein kaleidoskopisches Muster zu sehen. Dieses zeigt die Richtung und die Intensität des Lichts auf, das der Diamant reflektiert. Mit bloßem Auge können die Pfeile und Herzen also nicht gesehen werden. Dennoch zeichnen sich Diamanten, die im Hearts & Arrows Schliff bearbeitet wurden, durch eine außergewöhnlich hohe Brillanz aus und weisen ein besonders feuriges Funkeln auf.

Diamanten im Hearts & Arrows Schliff sind selten

Allerdings ist der Hearts & Arrows Schliff sehr aufwändig, so dass nur sehr wenige Diamanten in dieser Schliffform bearbeitet wurden. Aus diesem Grund sind die Diamanten in dieser Schliffform wesentlich teurer als andere Stücke im Brillantschliff. Diamantschleifer benötigen für einen perfekt ausgeführten Hearts & Arrows Schliff im Schnitt die vierfache Zeit wie für einen Brillantschliff. Ein Problem, dass der Hearts & Arrows Schliff mit sich bringt, ist auch der recht hohe Gewichtsverlust des Rohdiamanten.