• Diamanten

    Diamanten

  • Diamanten

    Diamanten

  • Diamanten

    Diamanten

Warum die Reinheit von Diamanten so wichtig ist

Die Reinheit von Diamanten wird auch als Clarity bezeichnet und stellt ebenfalls eines der vier Cs zur Beurteilung des Diamanten dar. Mit der Reinheit soll vor allem die Qualität des Diamanten bestimmt werden. Der ideale Diamant ist transparent und durchscheinend. Doch in der Praxis sind die meisten Diamanten eben nicht absolut rein, sondern sie sind leicht eingetrübt oder weisen Einschlüsse (Unreinheiten) auf. Diese Einschlüsse können Fremdmineralien sein, die sich in den Diamanten eingelagert haben, es kann sich aber ebenso um Störungen in den Kristallen handeln, die während des Wachstums aufgetreten sind oder um Risse in der Kristallstruktur des Diamanten. Je weniger von diesen Einschlüssen beim Diamanten vorhanden sind, umso höher sind dessen Reinheit und damit auch sein Wert. Ebenfalls kommt es auf die Positionierung der Einschlüsse an. Sind diese in der Mitte der Tafelfacette platziert, sind sie sehr deutlich sichtbar, was eine starke Herabstufung der Reinheit zur Folge hat. Befinden sich Einschlüsse nahe der Rundiste, erscheinen sie nicht so deutlich, die Reinheit des Diamanten steigt.

Wie kann man die Reinheit korrekt bestimmen?

Um die Reinheit möglichst eindeutig bestimmen zu können, hat das Gemological Institute of America (GIA) einen Standard zur Reinheitsbewertung von Diamanten entwickelt. Dieser ist international anerkannt. Berücksichtigt werden bei der Bewertung die Art, Farbe, Anzahl, Größe und Position der Einschlüsse. Man unterscheidet bei der GIA-Skala in

  • lupenreine Diamanten (FL),
  • Diamanten mit sehr, sehr kleinen oder sehr kleinen Einschlüssen (VVS1/VVS2 und VS1/VS2),
  • Diamanten mit kleinen Einschlüssen (SI1/SI2) und
  • Diamanten mit Einschlüssen (I1/I2/I3).

  • Bei letzteren Diamanten sind die Einschlüsse sogar mit bloßem Auge zu erkennen. Die allermeisten Diamanten in der Praxis gehören den Gruppen VS und SI an. Höhere Reinheiten sind extrem selten, wodurch die entsprechenden Diamanten sehr viel teurer werden können.

    Kann man die Reinheit bei Diamanten verbessern?

    Ja, es gibt mittlerweile einige Techniken, mit denen man die Reinheit von Diamanten verbessern kann. Allerdings haben die Behandlungen auch Auswirkungen auf die Qualität der Edelsteine. Im Handel dürfen sie nur mit dem Vermerk Clarity Enhanced angeboten werden. Einschlüsse werden dabei mit Laserbestrahlung zerstört und Risse mit Harz geflickt. So behandelte Diamanten verlieren allerdings um die 60 bis 80 Prozent an Wert gegenüber unbehandelten Diamanten.